Gemeinsam machen
wir aus Ihren Ideen
REALE Innovationen

Fördermittelberatung
innovative Produktentwicklung
Rundum-Service Antragstellung und Dokumentation

Machen Sie jetzt den Fördermittelcheck!

Prüfen Sie jetzt mögliche Fördermittel für Ihr Projekt.

Ihr Projekt beginnt jetzt.

Sie wollen Fördermittel für Ihr Unternehmen nutzen? 

Sie haben keine Zeit, umfangreiche Formulare auszufüllen oder einen langen Antrag zu schreiben?

 Als Innovations- und Fördermittelberaterin übernehme ich den gesamten Ablauf von der Recherche, Antragstellung und Abrechnung – bis Sie Ihren Zuschuss im Haus haben.

Meine Mission ist es, Ihre Ideen zu verwirklichen

Meine Mission ist es, gemeinsam mit Ihnen Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr Projekt noch am Anfang steht, oder schon mittendrin ist. Zusammen sichern wir die Finanzierung Ihres Projekts.

Seit mehreren Jahren arbeite ich als selbständige Fördermittelberaterin und habe 100+ Projekte aus 30+ Fachbereichen bearbeitet.

Meine technische Basis und methodisches Vorgehen kommt aus über 10 Jahren Erfahrung als Laborleiterin und Projektmanagerin in den Bereichen F&E und Produktentwicklung.

Mich fasziniert die Vielfalt technischer Ideen bei kleinen und mittelständischen Betrieben. Mit meiner Arbeit trage ich meinen Teil zum Erfolg bei – damit diese Ideen, die wir alle brauchen, verwirklicht werden.

creative_technical_beratung-forschung

Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren

Fördermittelmanagement ist ein wichtiger Pfeiler, um die Liquidität im Unternehmen zu erhöhen. Mit der richtigen Vorbereitung und Strategie sorgen Sie dafür, dass Ihr Unternehmen zukunftsfähig bleibt. Machen Sie sich fit für die Zukunft und lassen Sie uns Ihr Projekt gemeinsam anpacken.

  • Über 10 Jahre Erfahrung in der Produktentwicklung

  • Sparringspartner auf Augenhöhe

  • Persönliche und zielgerichtete Beratung

Case studies

Fragestellung des Kunden: Welche Fördermittel kann ich nutzen, wie ist der zeitliche Ablauf?

Meine Lösung: Die meisten Bundesländer fördern die Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen. Mit seinem Unternehmesstadort in bayern konnte mein Kunde den Digitalbonus nutzen und damit die Kosten für die neue Software und die Dienstleistung des Softwareunternehmens teilfinanzieren.  

Fragestellung des Kunden: Wie bekomme ich Zuschüsse für meine Produktentwicklung?

Meine Lösung: Mit seinem Unternehmensstandort in Hessen wählt mein Kunde zwischen der Forschungsförderung der WI Bank, dem ZIM-Einzelprojekt oder der steuerlichen Forschungszulage. Im persönlichen Gespräch haben wir uns mit den geplanten technischen Inhalten, der Innovationshöhe und den technischen Risiken beschäftigt und uns dann für Distr@al (WI Bank) entschieden.

Fragestellung des Kunden: Welche Fördermittel kann ich für diese Produktentwicklung nutzen?

Meine Lösung: Der Status des neuen Produkts war bei der Anfrage in der Konzeptionsphase. Eine intensive Marktrecherche und Kundengespräche waren noch nötig, um das zukünftige Entwicklungsprojekt zu planen. Aus diesem Grund habe ich für den Kunden eine ZIM-Durchführbarkeitsstudie beantragt. Nach der Bewilligung habe ich den Kunden weiterhin für die Abrechnung und Berichterstattung begleitet. So konnte er das Projekt mit einer Förderquote von 60% und einem Zuschuss von ca. 60.000 Euro durchführen.

Fragestellung des Kunden:Welchen Zuschuss kann ich für meine Produktentwicklung in den vergangenen drei Jahren nutzen?

Meine Lösung: Die steuerliche Forschungszulage ermöglicht einen rückwirkenden Zuschuss. Ich habe den Antragstext formuliert, zusammen mit dem Steuerberater meines Kunden die Personalkosten gesammelt und dokumentiert. Im Jahr 2023 konnte der Kunde damit für seine Produktentwicklung, die er in 2020 bis 2022 durchführt hat, 25% seiner Personalkosten über die Steuererklärung ausgleichen.

Fragestellung des Kunden: Ich bekomme immer wieder Fragebögen zu Nachhaltigkeitsdaten von meinen eigenen Kunden. Wie kann ich diese mit wenig Aufwand beantworten?

Meine Lösung: KMU werden in Zukunft häufiger nach Daten zu Energieverbrauch und Nachhaltigkeit befragt. Deshalb habe ich meinem Kunden vorgeschlagen, einen einfachen ESG-Nachhaltigkeitbericht zusammen mit dem Jahresabschluss aufzustellen. Dort stehen die wichtigsten Zahlen zu CO2-Emissionen, der Umgang mit Mitarbeitern und die übergeordneten Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens beschrieben. Obwohl mein Kunde sehr zurückhaltend in die Datenerfassung gestartet ist, bemerkte er die positive Wirkung schon nach zwei Monaten: er konnte alle ESG-Anfragen direkt beantworten. Zusätzlich hat er seine Unternehmensziele weiterentwickelt, Material für Produkt- und Unternehmensmarketing erstellt und Zahlen an der Hand, mit denen er seinen Energieverbrauch verbessern kann.

Unternehmen, mit denen
ich bereits arbeite

Lassen Sie uns über
Ihr Projekt sprechen.

Ihr Erfolg beginnt hier. Gemeinsam finden wir die passende Finanzierung für Ihr Vorhaben. Vereinbaren Sie noch heute Ihr kostenloses Erstgespräch. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner